• IMG_1414
  • 115
  • IMG_1396
  • Laufen
  • 114
  • 110
  • IMG_1406
  • LäufermitGerrit
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8

Noch einmal krachen lassen ….

Silvesterläufe! Eine großartige Tradition. Die 46. Auflage in Fahrenhorst (Stuhr) hat längst Tradition, aber auch das Event in Bremen mit seiner siebten Auflage hat sich hervorragend etabliert. Zahlreiche Sportlerinnen und Sportler waren angetreten, und das, obwohl der Dauerregen im Vorfeld alles andere als einladend war.

Ein Quäntchen Glück für die Veranstalter, aber auch für die vielen Gemeldeten: Es blieb während der Läufe trocken. In Fahrenhorst (LC Hansa Stuhr) gab es mit etlichen Nachmeldungen und insgesamt 130 Teilnehmerinnen und Teilnehmern eine bis zuletzt unerwartete Resonanz und bedeutet vielleicht den Erhalt des Laufes in Zukunft.

In Bremen am Weserschloss herrschte mit fast 1300 Meldungen im Vorfeld angenehmer Andrang und stand nachts (2 Uhr) auf der Kippe, wie Sprecher Herwig Renkwitz (Veranstalter bremenRacing) erzählte. Wassermassen der Weser hatten die Strecke überflutet, die Laufstrecke musste kurzfristig verlegt (Erdbeerbrücke/Werdersee/übers Weserwehr) und leicht verkürzt werden.

Die Ergebnisse:

In Fahrenhorst gewann Carsten Hülss die 11,65 km in 46:35 min., Marc Krensellack holte Rang 6 (Platz 3/Männer) in 21:40 min, Alex Burchard Gesamtplatz 37 (Rang 4/AK50) in 29:37 min.

In Bremen wurden sogar die Walkerinnen und Walker gewertet, was in letzter Zeit oft vernachlässigt wurde, weil die Kontrolle der Wettkampfregeln nicht abgesichert waren (?). Deswegen seien Sabine Schmieder mit Platz 9 über 5 km in 44:43 min. und Bettina Stoll über gleiche Strecke in 49:51 min. mit Rang 18 mit Stolz erwähnt. AK-Bewertungen gab es leider nicht. Aber immerhin eine Medaille.

Bei den Kids lief Tjark Mühlenhoff auf Platz 8 in 4:46 min. (MU12). Motiviert wurden die jungen Starterinnen und Starter von den Bremer Klinikclowns Julia Wiegmann und Christian Braun.

Über 5 km waren erfolgreich: Valentine Jeske (Platz 2/AK55) in 26:29 min, Amon Triba (Rang 4/AK 30) 19:32 und Kristian Wickboldt (Platz 9/AK45) 26:32 min.

Gute Ergebnisse gab es auch über die 10 km-Distanz, was heißt, es waren zwei Runden zu laufen, am Seeende ging es übrigens durch eine langgezogene Wasserlache: Heike Meyer-Jodeit (Platz 2/AK55) 53:14 min., Anke Bayer-Thiemig (Rang1/AK65) 58:20 min., Petra Schultz-Adebahr (Platz11/AK55) in 1:07,20, Morten Weber (Platz5/AK30) 37:16 min., Hendrik Kohlwes (Rang15/AK30) 44:41 min., Hartmuth Schlachter (Platz2/AK65) 46:08 und Harald Dittberner (Platz1/AK75) 51:00 min.

envelope 

Sporthaus Kornstraße 157
Neustadt - 28201 Bremen

Vereinsheim und Sportplatz
Weg zum Krähenberg 1 - 28201 Bremen